22.06.2020 – 27.06.2020

Der Islam in der Hauptstadt - Facetten islamischer Präsenz in Berlin

Facetten islamischer Präsenz in Berlin

„Muslime, die hier leben, (sollen) sich mit ihrer Religion akzeptiert und beheimatet fühlen und sich als Bereicherung für unser Land erleben können." So äußerte sich Staatssekretär Markus Kerber, verantwortlich für die Deutsche Islamkonferenz. Welche politischen Konsequenzen ergeben sich daraus? Diese Frage können Sie bei einem Besuch im Innenministerium stellen. Durch Begegnungen mit verschiedenen Initiativen, Gemeinden und mit muslimischen Verbänden bekommen Sie einen Einblick in die Vielfalt des Islam in Berlin. Wie geht es weiter mit Projekten wie dem „House of One. Drei Religionen, ein Haus“? Wie werden Konfliktfelder bearbeitet, zum Beispiel in der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus? Welche Perspektiven ergeben sich schließlich für eine evangelische Gemeindearbeit in einem zunehmend multireligiösen Umfeld? Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Zentrum Oekumene.

Zielgruppe: Pfarrerinnen und Pfarrer aus der EKKW und der EKHN

Ort
Sophienhof in Berlin
Referierende
Imam Taha Sabri, Neuköllner Begenungsstätte; Andreas Götze, Landeskirchlicher Pfarrer für interreligiösen Dialog in der EKBO
Leitung
Dr. Andreas Herrmann, Referent für interreligiösen Dialog; Dietrich Hannes Eibach
Beitrag
150,00 Euro (mit Halbpension), Anreise auf eigene Kosten
Zeitraum
Mo., 22.06., 15.00 Uhr bis 27.06., 10.30 Uhr
Anmeldung
03.04.2020
Zielgruppe
Pfarrerinnen und Pfarrer
Status
Abgesagt

… zurück


Kinder
Mahlzeiten
AGB*

* Pflichtfelder