22.06.2023 - 24.06.2023

Jüdisches Leben in Deutschland - das Frankfurter Modell

Eine Exkursion nach Frankfurt

Wie finde ich Begegnungsmöglichkeiten mit jüdischen Mitbürger:innen? Wie gestalten sie ihr religiöses Leben hier und heute und wie verorten sie sich in der Gesellschaft?

Mit der jüdischen Einheitsgemeinde in Frankfurt lernen Sie ein interessantes Modell kennen:
Orthodoxe, Liberale und der Egalitäre Minjan finden hier zu einer Gemeinde zusammen. Die Gemeinde wirkt auf vielfältige Weise in die Frankfurter Stadtgesellschaft hinein: über Mitarbeit in öffentlichen Institutionen, mit ihren Diskussions- und Bildungsveranstaltungen sowie mit eigenen sozialen Einrichtungen.

Wir treffen Vertreter:innen der Gemeindeleitung, kommen mit einem Rabbiner ins Gespräch, besuchen das Jüdische Museum und nehmen an jüdischen Gottesdiensten teil.

Ein digitaler Studiennachmittag im Vorfeld dient der Vorbereitung. Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Ort
Frankfurter Diakonissenhaus
Leitung
Dr. Ursel Wicke-Reuter · Evangelisches Studienseminar Hofgeismar, Hofgeismar
Referierend
Sabena Donath, Frankfurt
Beitrag
ca. 100,00 für EZ mit Halbpension, Eintrittsgelder, ÖPNV in Frankfurt. Die Anreise erfolgt auf eigene Kosten. ca. 100,00 für EZ mit Halbpension, Eintrittsgelder, ÖPNV in Frankfurt. Die Anreise erfolgt auf eigene Kosten.
Zeitraum
Do., 22.06., Beginn 10.30 Uhr – Sa., 24.06., Ende 13.00 Uhr
Anmeldung bis
27.04.2023
Zielgruppe
Pfarrer:innen
Themenbereich
Gesellschaft, Ökumene
Status
Noch wenige Plätze frei

Anmeldung

Kinder
Mahlzeiten
AGB*
Schutzkonzept*

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.

* Pflichtfelder

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.