Ausbildungsweg

Bewerbung

Voraussetzung für Ihre Bewerbung ist die Erste Theologische Prüfung bei einer Gliedkirche der EKD oder der Magister/Magistra Theologiae - Abschluss (gemäß Rahmenprüfungsordnung der EKD von 2010) oder der Abschluss eines Weiterbildungsmasterstudiengangs „Evangelische Theologie“ an einer Evangelisch-Theologischen Fakultät oder kirchlichen Hochschule.

Nähere Informationen zu den Zugangs- und Bewerbungsmodalitäten für das Vikariat finden Sie unter: macht-sinn.info

Die Vikariatskurse beginnen jährlich am 1. September. Die näheren rechtlichen Bestimmungen zum Ausbildungsdienst finden Sie in der Vikarsverordnung der EKKW.

Ausbildungsplan

Hier können Sie die Ausbildungspläne der Vikariatsgruppen 2019 und 2020 einsehen.

Leitfaden Mentorat

Anhand des Leitfadens Mentorat können Sie sich näher über die Zusammenarbeit des Studienseminares mit den Pfarrmentorinnen und –mentoren informieren. 

Elternschaft und Vikariat

Uns liegt viel daran, die Verbindung von Elternschaft und Vikariat zu unterstützen. Über die Rahmenbedingungen und Förderungmöglichkeiten und für Vikarinnen und Vikare mit Kindern können Sie sich hier informieren und auf der Website Macht-Sinn.info

Interessenvertretung

Die Vollversammlung der Vikarinnen und Vikare vertritt Ihre Interessen gegenüber der Landeskirche und dem Studienseminar sowie weiteren kirchlichen Gremien.
Die Vikarinnen und Vikare treffen sich in der Regel zwei Mal jährlich, um aktuelle ausbildungsrelevante und kirchenpolitische Fragen in der EKKW und EKD zu diskutieren. Regelmäßige Berichte aus den Kursen dienen dem Kontakt und Informationsaustausch untereinander.
Die Vorsitzenden der Vollversammlung der Vikarinnen und Vikare sind gern zu weiteren Auskünften bereit, ihre Namen können im Studienseminar erfragt werden.

Examen

Die Prüfungsordnung für das Zweite Theologische Examen können Sie hier einsehen.

Übernahme in den Pfarrdienst

Um in den Pfarrdienst der EKKW übernommen zu werden, findet im Anschluss an die Zweite Theologische Prüfung ein Vorstellungsgespräch vor dem „Beratungsausschuss zur Anstellung von Pfarrerinnen und Pfarrern im Probedienst“ statt. Dieser Ausschuss berät den Bischof bei seiner Entscheidung über Ihre Aufnahme in den Pfarrdienst der EKKW.
Der Dienst beginnt in der Regel am 1. November. Die Aussichten für die Übernahme in den Dienst der EKKW sind sehr gut.

Ordination

Kurz vor dem Dienstbeginn im Pfarramt werden die zukünftigen Pfarrerinnen und Pfarrer vom Bischof ordiniert. Die Ordination findet jeweils am letzten Sonntag im Oktober gemeinsam für alle Bewerberinnen und Bewerbern aus der Vikariatsgruppe an einem Ort wechselweise in den drei Sprengeln der Landeskirche statt.
Hier können Sie das Ordinationsprotokoll und die Ordinationsverpflichtung einsehen.